Anleitung zum Cache in Outlook löschen

Betrag veröffentlicht am 1. Juni 2017 von Hendrik Ewert
  • Mit „Windows-Taste“ und „E“ gleichzeitig den Explorer öffnen
  • In die Adress-Zeile folgenden Pfad einfügen: „C:\Users\BENUTZERNAME\AppData\Local\Microsoft\Windows\Temporary Internet Files\Content.Outlook“
  • BENUTZERNAME muss mit Ihrem eigenen Benutzernamen ersetzt werden.
  • Innerhalb dieses Ordners befindet sich ein weiterer Ordner mit einer Kombination aus Zahlen und Buchstaben als Titel
  • In diesem Ordner befinden sich alle Cache-Daten und können nun gelöscht werden.
Veröffentlicht unter MS Office, Software | Hinterlasse ein Kommentar

Microsoft Outlook .PST Größe

Betrag veröffentlicht am 28. Juni 2016 von Kevin Heyd

Für das eMail Programm Outlook von Microsoft gibt es eine Grenze welche die gesammelten eMails (werden in einer .pst Datei gespeichert) nicht überschreiten sollte.

Je nach Outlook Version gelten folgende PST Größen:

  • Outlook 2007 und Outlook 2003 beträgt 20 GB
  • Outlook 2010 und Outlook 2013 beträgt 50 GB (vorkonfiguriert)

Es ist auch entscheidend mit welcher Version (in welchem Format)
die .PST Datei erstellt wurde! So sollte z. B. eine in MS Outlook 2002
oder älter angelegte PST nicht größer als 2 GB sein.

Veröffentlicht unter MS Office, Software | Hinterlasse ein Kommentar

Der Cookie Hinweis

Betrag veröffentlicht am 26. Mai 2016 von Christian Lührs

Wenn personenbezogene Daten in Form von sog. Cookies auf einer Internetseite erhoben werden, ist der Seitenbetreiber dazu verpflichtet die Besucher darüber aufzuklären.

Cookies sind in zwei Klassen zu unterteilen, zum einen in die technisch notwendigen Cookies und zum andere in die technisch nicht notwendigen Cookies, worunter etwa sog. Tracking- und Targeting-Cookies, vor allem zum Zwecke der Marktforschung und Werbung fallen. Auf technisch notwendige Cookies muss nach den Vorgaben der Richtlinie nicht hingewiesen werden, in deren Verwendung muss der Nutzer zudem nicht einwilligen; bei der Verwendung technisch nicht notwendiger Cookies ist beides jedoch verpflichtend.

Der Komplette Bericht über Cookies und deren Rechtslage gibt es hier:

http://www.it-recht-kanzlei.de/google-cookie-hinweis.html

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse ein Kommentar

Problem mit der Konsole(CMD): Ihre Berechtigungen reichen nicht aus, um diesen Vorgang auszuführen.

Betrag veröffentlicht am 20. Mai 2016 von Christian Lührs

Diese Nachricht liest man nicht gern, vor allem wenn man als Administrator angemeldet ist und die nötigen Berechtigungen vorhanden sein sollten…

Dieser Tipp sollte dem Problem Abhilfe verschaffen:

Rechtsklick auf „Eingabeaufforderung“ und im Kontextmenü über „Als Administrator ausführen“ die Konsole starten.

Veröffentlicht unter Allgemein, MS Windows 7, Software | Hinterlasse ein Kommentar

Eigene Variablen in Worpress Theme-Dateien

Betrag veröffentlicht am 12. April 2016 von Christian Lührs

Bei der Verwendung von PHP-Variablen mit Unterstrichen in WordPress(Themes und PlugIns) können unerwünschte Meldungen auftreten .

Normalerweise treten keine Probleme auf, aber nach eigener Erfahrung kam es bei einer Datenbankabfrage nach einem bestimmten Post zu einer Fehlermeldung.

Nach erfolgreicher Fehlersuche wurde der Unterstrich aus dem Variablennamen entfernt und der Post wurde wie gewünscht ausgegeben. (Die Variable wurde im gesamten Skript mit Unterstrich geschrieben: Ein Tippfehler war somit ausgeschlossen).

Deshalb sollte bei der Fehlersuche auch immer der Variablenname mit überprüft werden.

Veröffentlicht unter PHP, Programmierung, WordPress | Hinterlasse ein Kommentar

Probleme mit Umlauten und Sonderzeichen bei Verzeichnis Browsing

Betrag veröffentlicht am 12. April 2016 von Christian Lührs

Wenn bei der Auflistung einer automatisch generierten Index-Datei vom Webserver Probleme mit Umlauten und Sonderzeichen auftreten, können diese mit Hilfe einer Zeile in der .htaccess-Datei korrekt dargestellt werden.

IndexOptions Charset=UTF-8

bzw.

IndexOptions Charset=ISO-8859-1

Veröffentlicht unter Programmierung, Webserver | Hinterlasse ein Kommentar

MS Outlook 2013 & Grafiken in Signatur

Betrag veröffentlicht am 20. Oktober 2014 von Hendrik Ewert

Werden Signaturen in MS Outlook 2013 eingebunden, die mit einem externen Editor erstellt sind, werden eingefügte Grafiken (z.B. Logo) beim Empfänger nicht angezeigt.
Um das Einbetten von Grafiken wie in vorherigen Outlook-Versionen wiederherzustellen, muss man sich eines Registryeintrags bedienen.
Unter HKEY_CURRENT_USER/Software/Microsoft/Office/15.0/Outlook/Options/ muss ein neuer Schlüssel namens Mail mit folgendem Inhalt angelegt werden (Leerzeichen beachten!):

Werttyp: REG_DWORD
Wertname: Send Pictures With Document
Wert: 1

Alternativ kann die Grafik auf einem Webserver bereit gestellt werden. Allerdings muss der Empfänger die Grafiken bei enstprechenden Sicherheitseinstellungen explizit nachladen!

Veröffentlicht unter MS Office | Hinterlasse ein Kommentar

Neue Akkus

Betrag veröffentlicht am 11. September 2014 von Kevin Heyd

Neue Akkus (z.B. Notebook) immer bei ausgeschaltetem Gerät zuerst (komplett) aufladen!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse ein Kommentar

Plesk (v11.5.30) Webstatistiken einsehen

Betrag veröffentlicht am 5. Juni 2014 von Kevin Heyd

Im Control-Panel der entsprechenden Domain unter „Websites & Domains“ Tools ausklappen (Bild ) und „Passwortgeschützte Verzeichnisse“ auswählen.

Der Pfad, unter dem sich die Statistiken befinden („/plesk-stat“) wird  angezeigt. Diesen Pfad auswählen, um die Benutzer mit Zugriff auf dieses Verzeichnis anzeigen zu lassen. Bei Bedarf kann hier ein zusätzlicher Benutzer erstellt werden.

Veröffentlicht unter Plesk, Webserver | Hinterlasse ein Kommentar

Konto „Administrator“ bei Windows 7

Betrag veröffentlicht am 28. Mai 2014 von Kevin Heyd

Das Administratorkonto „Administrator“ ist in Windows 7, anders als bei Windows XP,
standardmäßig deaktiviert. Dieses lässt sich aber mit einem nicht eingeschränktem Konto aktivieren. Die schnellste Methode ist die Verwendung der Konsole:
Start -> Ausführen -> „CMD“ -> in der Konsole „net user Administrator /active:yes“ eintragen -> Fertig

Mit dem Befehl „net user Administrator password“ wird das Administratorkonto mit dem Passwort: „password“ versehen.

Das Konto ist nun auch über Systemsteuerungen -> Benutzerkonten
erreichbar.

Zum deaktivieren des Administratorkontos muss in der Konsole nur folgender Befehl eingetragen werden:
„net user Administrator /active:no“

Veröffentlicht unter MS Windows 7 | Hinterlasse ein Kommentar